Donnerstag, Januar 12, 2006

Help, and we wanna go skiing tomorrow!

Als ich heute Morgen ahnungslos die Zeitung öffnete lächelte mich ganz freundlich diese Schlagzeile an!


Das im Vordergrund sind übrigens Tannen!!!

Zwar wollen wir nur Schlitten fahren, aber das ist ja auch nur zweitrangig. Der Wald ist teilweise wegen akuter Baumbruchgefahr gesperrt und die meisten Skilifte funktionieren auch nicht.
Also habe ich im Internet mal nachgeschaut und noch mehr Bilder gefunden!

Alles Bäume!

Na, da werde ich mich wohl wieder anziehen, wie vor 2 Jahren, beim letzten Rodelausflug mit Hasi und seiner Frau (nebenbei gesagt, bin ich 1,80 groß und seh hier nur so zwergenhaft aus!)!

Mittwoch, Januar 11, 2006

my sanctum




Well, before there is any misunderstanding, my kitchen looks that way!


Ok, that's mine! How does yours look like?!

Dienstag, Januar 10, 2006

part 2 why men shouldn't babysit


Montag, Januar 09, 2006

Lernpause - Stillleben

Silvester

Ich weiß, Silvester ist mittlerweile Schnee vom vergangenen Jahr, aber bei uns war es erst am 6. Januar. Das kommt daher, dass wir am eigentlichen Silvester arbeiten mussten und so feierte unsere Crew einfach nach.
In unserem Restaurant (vielleicht etwas hoch gegriffen, aber schließlich hat unser Koch vorher in mehreren 5 Sterne Hotels gearbeitet) haben wir am Silvesterabend das Trinkgeld eingesammelt und davon waren wir nun schick Essen und Trinken.
Natürlich beim Griechen um die Ecke.
Ich habe Pfefferlamm mit Reis gegessen. Es war einfach lecker und ich bin nun am Überlegen, das Rezept mit in unseren Essensblog aufzunehmen.
Der Kellner brachte eine Runde Ouzo nach der anderen und gegen Neun entschieden wir uns dann die nächste Kneipe aufzusuchen.
Vor drei Wochen ungefähr hatte bei uns eine Kneipe eröffnet, die sich "Schottenrock" nannte und man muss ja seine Konkurrenz mal kennenlernen.
Wir also hin und es war super. Hinten in der Ecke saß unser Malermeister, der seinen 33 Geburtstag hier feiern musste, da wir ja Betriebsausflug hatten und auch sonst waren sehr viele bekannte Gesichter da.

Steven, der Wirt, war echter Schotte und seit drei Wochen in Deutschland.
Geboren in Edinburgh, aber aufgewachsen in London. Die Statur eines Highlanders, daher verwunderte es mich auch nicht, als er uns dann erzählte, er hätte in England und später in den Staaten Football gespielt.

ein falscher und ein echter Schotte, doch beides Wirte! Lothar und Steven

Ich habe mich bei Steven dann entschlossen das Auto stehen zu lassen!
Warum sollten die Anderen meinen Anteil denn mit versaufen und so wurde es dann doch noch ein recht "feuchter" Abend.
(So viel war es dann auch nicht, aber im Alter verträgt man halt weniger!)
Torsten hat mich dann um Eins abgeholt. Der Gute!
Ich will nicht sagen, dass ich Blau wie ne Haubitze war, ich hab noch alles mitbekommen, aber noch ein großes Cider und einen doppelten Whiskey und ich hätte den nächsten Tag komplett verschlafen.

Aber schön wars!